Ergebnisse der Banking Expert Survey 2017

Bereits das dritte Jahr in Folge hat GFT Entscheidungsträger in Retail-Banken zu Trendthemen im Finanzsektor befragt. Die Ergebnisse aus 285 Interviews im oberen und mittleren Management liefern wertvolle Erkenntnisse zu den Themen digitale Transformation, Bank as a Platform (BaaP) und Artifical Intelligence (AI) in acht Ländern.

Moderne Banken agieren heute in einem stark umkämpften Wettbewerbsumfeld. Ihre Einnahmequellen stehen aufgrund neuer Kundengewohnheiten, niedriger Zinsen und neuer Marktteilnehmer enorm unter Druck.

Die Vision der „Bank als Plattform“ erfordert die Zergliederung der Wertschöpfungskette von Banken in die Ebenen Produkte, Prozesse und Händler. Banken sollten dabei ihre größten Stärken identifizieren und diese gezielt über ausgewählte Touch Points und zugeschnitten auf ihre Kundensegmente einsetzen. Alle übrigen Bereiche können über strategische Partnerschaften mit anderen Finanzdienstleistern abgedeckt werden, um in der Gesamtheit die vollständige Angebotspalette zu bedienen und Kunden ein auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Banking-Erlebnis zu ermöglichen.   

Auf diese Weise verwandelt sich die Bank in eine Plattform für Finanzdienstleistungen – nahtlos, modular und individuell einsetzbar für jeden Kunden. Dies ist vergleichbar mit der Entwicklung anderer digitaler Marktführer hin zu bevorzugten Plattformen in Bereichen wie Konsumgüter, Mobilität und Überlassung von Unterkünften.

Warum Ihr Business jetzt Veränderung braucht

Stärkere Verpflichtung gegenüber Kunden

Steigern Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden, indem sie die für ihren jeweiligen Bedarf beste Finanzdienstleistung wählen können – wo und wann immer sie möchten.

Kunden halten und gewinnen

Erreichen Sie ein neues Level der Kundenloyalität und gewinnen sie neue Kunden mithilfe Ihres integrierten Netzwerks für ein modulares und nahtloses Angebot von Finanzdienstleistungen.

Operative Agilität erweitern

Dem Ansatz „Bank as a Plattform“ liegt eine offene und skalierbare Architektur (open APIs) zugrunde. Dies sichert Banken maximale Flexibilität bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle – orientiert an aktuellen Markttrends wie der PSD2-Richtlinie.

Banken können ihre Geschäftsmodelle mithilfe des "Bank as a Platform"-Ansatzes auf ein höheres Level heben und sich über kundenorientierte Serviceangebote langfristigen und nachhaltigen Unternehmenserfolg sichern. Carlos Bretón Senior Account Manager

Contact Teaser

Warum Sie GFT wählen sollten

Nachweislicher Erfolg

GFT unterstützt derzeit zahlreiche europäische und amerikanische Banken auf dem Weg zur Plattform. Von der ersten Vision bis hin zur finalen Implementierung begleiten Sie unsere Expertenteams zuverlässig, um diese Transformation zum Erfolg zu führen.

Strategische Marktallianzen

GFT pflegt Partnerschaften mit führenden Anbietern von Schlüsseltechnologien, die die Transformation zur Bank als Plattform begünstigen; von API-Management und API-Konnektivität bis hin zu Cloud-Lösungen und nahtlosen Banking-Infrastrukturen.

Technologiepartner an Ihrer Seite

Wir kennen die Meilensteine auf dem Weg hin zur Bank als Plattform und begleiten Sie durch jede Evolutionsstufe in der von Ihnen gewünschten Geschwindigkeit. Dabei stimmen wir die Entwicklung Ihrer Systeme exakt auf die Anforderungen Ihrer Kunden ab.

Weitere Informationen zu Bank as a Platform

BaaP – Der Finanzsektor auf dem Weg in die Plattformökonomie

Banks now operate in a fiercely competitive market, with revenue streams being challenged by new customer behaviours, low interest rates and the (...)

Modulare IT-Architektur für die Bank-as-a-Platform-Vision

By adopting a BaaP approach, banks will be able to shift to a business model that is based on service offerings as a means of delivering greater (...)

Bankengruppe erweitert Portfolio durch Bank-as-a-Platform-APIs

By adopting the Bank as a Platform vision, this global bank has been able to support the development of an entire digital banking ecosystem. (...)

Kontaktieren Sie uns, um über Bank as a Platform zu sprechen