Der Einsatz von Informationstechnologien bietet ein enormes Potenzial zur Schonung natürlicher Ressourcen. Gleichzeitig sorgt der steigende Einsatz für einen deutlichen Anstieg des weltweiten Energieverbrauchs.

GFT betreibt keine Produktionsstätten Unsere wichtigsten Rohstoffe sind Informationen und das Wissen unserer Mitarbeiter.

Wie wir zu den Maßnahmen zum Klimaschutz der Vereinten Nationen (SDG 13 – Climate Action) beitragen:

  • Unsere konzernweite Umweltschutzrichtlinie ergänzt bereits vorhandene interne Richtlinien um Umweltaspekte und macht die Einhaltung von definierten Umweltkriterien verbindlich. Wir wollen die CO2-Bilanz unseres eigenen Geschäftsbetriebs verbessern. Umweltschutz heißt für uns: ein optimales Arbeitsumfeld und eine hochwertige Technikausstattung für unsere Mitarbeiter mit einer verantwortungsvollen und sparsamen Nutzung von Ressourcen in Einklang zu bringen.
  • Um den ökologischen Fußabdruck von GFT kontinuierlich zu reduzieren, konzentrieren wir uns auf eine energieeffiziente IT-Infrastruktur, Möglichkeiten für nachhaltigere Beschaffung und Mobilität sowie den Energieverbrauch in den Büros. Entscheidend ist die aktive Mitwirkung all unserer Beschäftigten.
  • Wir wollen, dass unsere Software-Lösungen zu einer klimafreundlichen Technologieanwendung beitragen. Mit GreenCoding helfen wir Unternehmen, Software umweltfreundlicher zu entwickeln, zu programmieren und auszuführen. 
  • Wir verpflichten uns, bis 2025 bei unseren eigenen Geschäftsabläufen klimaneutral zu werden.
     

GreenCoding-Initiative von GFT: So wird Software zum Teil der Klimalösung

Software kann Teil der Klimalösung sein: Mit GreenCoding hilft GFT Unternehmen, Software umweltfreundlicher zu entwickeln, zu programmieren und auszuführen. Darüber hinaus verpflichtet sich GFT, bis 2025 auch bei den eigenen Geschäftsabläufen Klimaneutralität zu erreichen.

GreenCoding-Initiative von GFT: So wird Software zum Teil der Klimalösung

Software kann Teil der Klimalösung sein: Mit GreenCoding hilft GFT Unternehmen, Software umweltfreundlicher zu entwickeln, zu programmieren und auszuführen. Darüber hinaus verpflichtet sich GFT, bis 2025 auch bei den eigenen Geschäftsabläufen Klimaneutralität zu erreichen.

Daniela Kielmann


Ihr Kontakt rund um das Thema Nachhaltigkeit

Daniela Kielmann

Group Communications Manager/ CSR Manager