GFT steigert Zahl zertifizierter Google Cloud Engineers

GFT steigert Zahl zertifizierter Google Cloud Engineers auf über 250 und ergänzt Akkreditierungen

  • Zusätzliche Kompetenzen helfen, Softwarefehlerraten zu reduzieren, Programme zur Modernisierung von Technologie besser zu unterstützen und Cloud-Migration zu beschleunigen
  • Inzwischen mehr als 250 zertifizierte Google Cloud Engineers
  • Neue Spezialisierungen „Security“ und „Application Development“ sind weitere Belege für die wachsende technische Kompetenz von GFT in Google-Cloud-Technologien
  • Fähigkeiten von GFT bei der Erstellung stabiler Kundenlösungen mit Google-Cloud-Technologien werden gestärkt
  • Google-Cloud-Partnerprogramm hilft Kunden, kompetente Partner für geschäftskritische Anwendungen und Dienste bei der Cloud-Migration zu identifizieren

London/New York, 28.Februar 2020. Die GFT Technologies SE (GFT) baut ihre Cloud-Kompetenz weiter aus: Zu den insgesamt 500 Cloud-Experten des Unternehmens gehören nunmehr über 250 umfassend zertifizierte Google Cloud Engineers mit Kenntnissen in allen wichtigen Cloud-Technologien. Ein weiterer wichtiger Meilenstein sind zwei neue Google-Cloud-Spezialisierungen: „Security“ (Sicherheit) und „Application Development“ (Anwendungsentwicklung). Damit ergänzt das Unternehmen seine Kompetenz im Bereich Datenanalyse. Das Google-Cloud-Partnerprogramm wurde entwickelt, um Google Cloud-Kunden einen schnellen und einfachen Zugang zu qualifizierten Partnern zu ermöglichen, die für unterschiedliche spezialisierte Lösungs- und Servicebereiche ein hohes Maß an technischer Kompetenz gezeigt haben.

Durch die Spezialisierung „Security“ kann GFT hocheffiziente Arbeitsabläufe anbieten und im gesamten Unternehmen für die Sicherheit und Konformität der Kundendaten Sorge tragen. Die Akkreditierung „Application Development“ ist ein Beleg für das Know-how des Unternehmens bei der Erstellung cloud-nativer Geschäftsanwendungen. Jede Kategorie steht für einen wichtigen IT-Bereich, in dem das Unternehmen nun einzigartig positioniert ist, um seinen schnell expandierenden Kunden, die Google Cloud nutzen, dabei zu helfen, ihre Geschäftstätigkeit schneller und intelligenter als je zuvor abzuwickeln.

Soheil Negahbani, Leiter der Cloud Engineering Practice von GFT in Nordamerika, sagt dazu: „Es war keine einfache Aufgabe, die Google-Cloud-Zertifizierungen für die drei Spezialisierungen zu erlangen. Alle Projekte haben wir uns hart erarbeitet. Um dies zu schaffen, wurde das Unternehmen einer strengen technischen Prüfung unterzogen, bei der viele weitere zertifizierte Google-Cloud-Experten eingestellt und wiederholbare Kundenerfolge gezeigt werden mussten. Im Rahmen dieses Verfahrens hat GFT auch einen Investitionsplan zur Unterstützung der fortlaufenden Entwicklung jedes Spezialisierungsbereichs aufgestellt. Damit soll dafür gesorgt werden, dass wir immer auf dem neuesten Stand der sich schnell wandelnden technologischen und geschäftlichen Anforderungen bleiben.“

Weiter führte Negahbani aus: „Um unsere Akkreditierungsziele zu unterstützen und die eingehenden Anfragen bearbeiten zu können, haben wir mehr als 250 zertifizierte Google Cloud Engineers – Tendenz steigend. GFT ist nun eines der wenigen weltweit von Google Cloud anerkannten Unternehmen, das die schwer zu findenden Fähigkeiten für und Erfahrungen mit Google Cloud bietet, um Kunden bei einer schnelleren und erfolgreichen Migration in die Cloud zu helfen. Aber das ist noch nicht alles. Wir haben noch viel mehr geplant.“

David Collins, Mitglied des GFT Executive Board und Managing Director der Atlantik-Region von GFT sagte dazu: „Diese Spezialisierungen sind in allen Branchen hoch angesehen und stärken die Rolle von GFT als strategischem Google Cloud-Partner. Die Chancen, die sich aus diesen Akkreditierungen für unser Unternehmen ergeben, sind beispiellos. Schätzungen zufolge belaufen sich die Kosten durch Softwarefehler schon heute auf Billionen von Dollar und der Wert des Sektors für Anwendungsentwicklung wird bis 2023* auf mehr als 46,2 Milliarden US-Dollar wachsen.“ Weiter erläuterte Collins: „Dank unserer unabhängig geprüften Google-Cloud-Kompetenz sind wir hervorragend positioniert, um Unternehmen dabei zu helfen, Softwarefehlerraten zu reduzieren, Programme zur Modernisierung von Technologien besser zu unterstützen und die Migration in die Cloud zu beschleunigen.“

Ferner hob Collins hervor, dass GFT kontinuierlich zertifizierte Google Cloud Engineers anwirbt und damit zeigt, dass das Unternehmen unbedingt sicherstellen will, jederzeit auf einen umfangreichen Pool an technischem Spezialwissen und Know-how zurückgreifen zu können. „So sind wir bereits jetzt in der Lage, die unterschiedlichen Anforderungen eines rasch wachsenden Kundenstamms im Finanzdienstleistungssektor zu bedienen ebenso wie die von neuen und in der Entwicklung begriffenen Geschäftsfeldern, in denen wir tätig sind“, so Collins abschließend.

Mit seiner umfangreichen Branchenkenntnis berät GFT weltweit führende Finanzinstitute und entwickelt maßgeschneiderte IT-Lösungen – von Banking-Anwendungen und Handelssystemen bis hin zur Implementierung und Unterstützung kompletter Plattformen. Die Modernisierung von Kernbankensystemen und die Modernisierung von Mainframes sind nur zwei der Kerndienstleistungen, die von einem globalen Expertenteam erbracht werden.

* Quelle: MarketsandMarkets™

Dank unserer unabhängig geprüften Google-Cloud-Kompetenz sind wir hervorragend positioniert, um Unternehmen dabei zu helfen, Softwarefehlerraten zu reduzieren, Programme zur Modernisierung von Technologien besser zu unterstützen und die Migration in die Cloud zu beschleunigen.”
David Collins Group Chief Executive & Region Manager North America & UK
David Collins

GFT steigert Zahl zertifizierter Google Cloud Engineers auf über 250 und ergänzt Akkreditierungen

Die GFT Technologies SE (GFT) baut ihre Cloud-Kompetenz weiter aus: Zu den insgesamt 500 Cloud-Experten des Unternehmens gehören nunmehr über 250 (...)

GFT steigert Zahl zertifizierter Google Cloud Engineers auf über 250 und ergänzt Akkreditierungen

Die GFT Technologies SE (GFT) baut ihre Cloud-Kompetenz weiter aus: Zu den insgesamt 500 Cloud-Experten des Unternehmens gehören nunmehr über 250 (...)