Everest Group stuft GFT als „Major Contender“ für digitale und Anwendungsdienste im Banking ein

Everest Group stuft GFT als „Major Contender“ für digitale und Anwendungsdienste im Banking ein

  • Banken steigern Wettbewerbsfähigkeit dank digitalem Banking auf Basis neuer Generation cloud-nativer Kernbankensysteme
  • Vorteile unter anderem: verbesserte Reaktionsfähigkeit und Kundenzentrierung sowie geringere Kosten
  • GFT ist ein weltweit führender Experte für Implementierung und Anpassung cloud-nativer Kernbanksysteme
  • BankLiteX von GFT und Thought Machine mit dieser Cloud-Technologie reduziert Time-to-Market erheblich

Stuttgart, 13. Oktober 2021 – Weltweit stehen Banken durch verschiedene Faktoren unter Druck: Niedrigzinsen in Kombination mit hohen Kosten für Legacy-Technologie stellen eine Gefahr für ihre Margen dar. Für jüngere Kunden sind Banken kaum noch relevant. Aufsichtsbehörden fordern im Kontext von Open Banking Integrationsmöglichkeiten mit externen Diensten und Technologien. Nicht zuletzt sind neu gegründete digitale Banken in diesen Bereichen gegenüber etablierten Anbietern im Vorteil, da sie nicht durch Legacy-Technologie und -Prozesse belastet sind.

Die neueste Generation cloud-nativer Kernbankensysteme liefert Antworten auf die genannten Herausforderungen. Die digitale Transformation oder sogar die Neugründung einer Bank werden einfacher denn je – bei deutlich geringeren Kosten als früher. GFT ist ein führender Experte für die Implementierung dieser neuen Generation von Technologie im digitalen Banking. Das Unternehmen hat Partnerschaften mit den renommierten Anbietern cloud-nativer Kernbankensysteme Thought Machine, Vodeno und Mambu aufgebaut. 

Das Marktforschungsunternehmen Everest Group stuft GFT in seiner kürzlich veröffentlichten „Application and Digital Services in Banking PEAK Matrix® assessment 2021: Global and Europe Focus” als „Major Contender“ für digitale und Anwendungsdienste im Banking ein. GFT zählt zu den weltweit führenden Experten für digitale und Anwendungsdienste im Banking. Die Everest Group beurteilt dabei die Positionierung von GFT im europäischen Markt als besonders stark.


Mit BankLiteX lassen sich digitale Banken einfach aufbauen und in Betrieb nehmen

In Zusammenarbeit mit Thought Machine hat GFT außerdem BankLiteX entwickelt, eine modulare End-to-End-Lösung für die schnelle Erstellung und Inbetriebnahme cloud-basierter digitaler Banking-Produkte oder ganzer Banken. Durch BankLiteX reduziert sich die Time-to-Market auf einen Bruchteil der Zeit, die unter Verwendung konventioneller Systeme erforderlich war. Das geht mit folgenden Vorteilen einher: 

  • Banken können ihre Reaktionsfähigkeit, Kundenzentrierung und Innovationskraft deutlich steigern. 
  • Die Möglichkeit, nur bestimmte Produkte oder Features zu erneuern, beseitigt das Risiko, das der vollständige Umstieg auf eine neue, andere technologische Basis birgt. 
  • Die Gesamtbetriebskosten sind um bis zu 70 Prozent niedriger als bei Legacy-Systemen. 

Selbstverständlich unterstützt BankLiteX die Integration mit anderen Systemen und Technologien für konsistente Open-Banking-Erlebnisse. Zu den Erfolgen von GFT im digitalen Banking zählt der Aufbau der rein digitalen Bank Mox in Hongkong auf Basis von Vault, der cloud-nativen Kernbanken-Engine der nächsten Generation von Thought Machine.

Marika Lulay, CEO von GFT, dazu: „Wir verstehen, unter welchem Wettbewerbsdruck Banken stehen. Deshalb haben wir gemeinsam mit Thought Machine BankLiteX entwickelt. Unsere Kunden können nun zu den ersten gehören, die von neuesten Technologien profitieren. Der Bericht der Everest Group bestätigt unsere Expertise auf diesem Gebiet.“

PEAK Matrix®-Berichte bewerten die Leistung unterschiedlicher Anbieter anhand von zwei Hauptkriterien: ihrer Vision und Fähigkeit zur erfolgreichen Bereitstellung von Services sowie ihrem Markterfolg. In diesem Bericht beurteilt die Everest Group erstmals die Fähigkeiten von Unternehmen bei digitalen und Anwendungsdiensten im Banking einschließlich einer PEAK Matrix®-Übersicht mit dem Schwerpunkt Europa zusätzlich zur Übersicht mit globaler Ausrichtung. 

Die PEAK Matrix®-Berichte der Everest Group liefern einen einzigartigen Überblick über die wichtigsten Akteure in bestimmten Marktsegmenten. Sie bieten Unternehmen Analysen und Informationen, die diese als Entscheidungsgrundlage für die Auswahl des jeweils optimalen internationalen Serviceanbieters benötigen. Basierend auf der strengen PEAK Matrix®-Bewertungsmethode orientieren sich die Berichte an den jährlichen Überprüfungen, die die Everest Group für jede der Kategorien durchführt. Dabei werden Informationen analysiert, die sich aus dedizierten Fragebögen, Auskünften von Serviceanbietern und umfassend verifizierten Kundenreferenzen ergeben.

 

Wir verstehen, unter welchem Wettbewerbsdruck Banken stehen. Deshalb haben wir gemeinsam mit Thought Machine BankLiteX entwickelt. Unsere Kunden können nun zu den ersten gehören, die von neuesten Technologien profitieren. Der Bericht der Everest Group bestätigt unsere Expertise auf diesem Gebiet.”
Marika Lulay CEO der GFT Technologies SE
Marika Lulay

Pressemitteilung: Everest Group stuft GFT als „Major Contender“ für digitale und Anwendungsdienste im Banking ein


Kompetenz-Zertifizierungen von Amazon Web Services (AWS) helfen Unternehmen bei der Wahl des richtigen Partners für die digitale Transformation. GFT Technologies erhielt jetzt die AWS-Kompetenz-Zertifizierungen für Migration und für DevOps.

Pressemitteilung: Everest Group stuft GFT als „Major Contender“ für digitale und Anwendungsdienste im Banking ein


Kompetenz-Zertifizierungen von Amazon Web Services (AWS) helfen Unternehmen bei der Wahl des richtigen Partners für die digitale Transformation. GFT Technologies erhielt jetzt die AWS-Kompetenz-Zertifizierungen für Migration und für DevOps.