GFT übernimmt Applikationsmanagement von Kernanwendungen bei PLUSCARD

GFT übernimmt Applikationsmanagement von Kernanwendungen bei PLUSCARD

  • Zusammenarbeit ausgebaut: GFT berät PLUSCARD als strategischer IT-Partner bei der digitalen Transformation des Unternehmens
  • Nächste Schritte sind die Optimierung der IT-Infrastruktur sowie der Anwendungslandschaft
  • Von der Anwendungsentwicklung bis zu Mobile-Payment-Verfahren: erfolgreiche Kooperation in diversen Umsetzungsprojekten seit 2010

Stuttgart – Auf Basis der langjährigen Zusammenarbeit entschied sich die PLUSCARD Service-Gesellschaft für Kreditkarten-Processing mbH für die GFT Technologies SE als strategischen IT-Partner für die digitale Transformation. So übernimmt GFT das Applikationsmanagement von Kernanwendungen des Unternehmens. Im Fokus steht die kontinuierliche Fortentwicklung und Optimierung der IT-Infrastruktur – im Speziellen der gesamten Anwendungslandschaft. PLUSCARD übernimmt für Sparkassen und Banken in Deutschland umfangreiche Dienstleistungen rund um die Kreditkarten von Mastercard und Visa. GFT berät PLUSCARD bereits seit 2010 und zeichnete in den vergangenen Jahren verantwortlich für verschiedene IT-Projekte.
 

Als Partner von PLUSCARD unterstützt GFT das Unternehmen dabei, effiziente Processing-Leistungen sicher zu stellen und den PLUSCARD-Kunden attraktive Services zu bieten. So leitete GFT das Projekt zur Einführung eines neuen Mobile-Payment-Verfahrens basierend auf der NFC-Technologie. Kartenkunden bezahlen dann per App direkt vor Ort am Point of Sale. 2019 soll die Anwendung um weitere Funktionalitäten erweitert werden.
 

Anforderungen an das IT-Backend wachsen stetig

Das Leistungsspektrum des Kreditkarten-Experten aus dem Saarland reicht von der Produktentwicklung über die Antragserfassung und den 24-Stunden-Service des Call-Centers für die Karteninhaber bis hin zur Zahlungsreklamation. Die Basis dafür bildet eine sichere sowie verlässliche IT-Infrastruktur. „Bereits über 6 Millionen Kreditkarten-Kunden werden von PLUSCARD betreut. Mit der steigenden Anzahl der Karten erhöhen sich selbstverständlich die Anforderungen an die IT. Ein zentraler Ansatzpunkt ist die kontinuierliche Fortentwicklung der gesamten Anwendungslandschaft – ein wesentlicher Erfolgsfaktor von PLUSCARD. Das Team der GFT schafft hier mit uns ein neues, zeitgemäßes IT-Umfeld, das den Ansprüchen in Regulatorik, Markt und Bedienbarkeit gerecht wird“, so Thomas Maas, Geschäftsführer der PLUSCARD GmbH.
 

Zahlungsverkehr: schnell verändernder Markt mit zahlreichen Auflagen

Insbesondere regulatorische Vorgaben wie die Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk), die Payment Service Directive 2 (PSD2) oder die Regulatory Technical Standards (RTS) machen regelmäßige Anpassungen der Bezahlverfahrungen und der dahinterliegenden, digitalen Prozesse notwendig. Bernd-Josef Kohl, Executive Director GFT Germany, erklärt: „Der Zahlungsverkehr ist ein sich schnell verändernder Markt mit zahlreichen Auflagen. Das müssen auch die IT-Systeme im Hintergrund leisten können. Mit unserem internationalen Team ist es uns möglich, stets neue Impulse in die laufenden Projekte miteinzubringen. Ab Ende 2019 übernehmen wir zusätzlich auch die Verantwortung für die Anwendungsentwicklung des Kartenmanagementsystems. Das beinhaltet die Erstellung neuer Anwendungen sowie die Weiterentwicklung, Modernisierung und den Ersatz bestehender Lösungen.“
 

Zusammenarbeit von GFT und PLUSCARD auf breiter Basis

Seit 2011 koordiniert das IT-Team der GFT das Portfoliomanagement für technische Projekte bei PLUSCARD. Von 2013 bis 2014 beriet GFT das Unternehmen unter anderem bei der Einführung einer neuen Autorisierungslösung und bei der Betrugserkennung in den Processing-Systemen. Hierzu zählte die Projektleitung wie auch ein umfangreiches Testmanagement. 2015 zeichnete sich GFT bei PLUSCARD zudem verantwortlich für die Einführung des neuen PIN-Verfahrens zur Realisierung des neuen Wunsch-PIN-Services, bei dem der Karteninhaber seine PIN selbst bestimmen kann. Seit 2017 berät das Team von GFT bei der Einführung eines neuen Chargeback-Systems. Das Ziel ist es, eine neue IT-Lösung zur effizienten Bearbeitung von Reklamationen einzelner Kreditkartentransaktionen vollumfänglich zu verwirklichen. Bereits im ersten Halbjahr 2018 wurde für das neue System die Anbindung an die Systeme von Visa vollzogen, im zweiten Halbjahr erfolgt dann die Verbindung mit Mastercard.

Der Zahlungsverkehr ist ein sich schnell verändernder Markt mit zahlreichen Auflagen. Das müssen auch die IT-Systeme im Hintergrund leisten können. Mit unseren internationalen Team ist es uns möglich, stets neue Impulse in die laufenden Projekte miteinzubringen. ”
Bernd-Josef Kohl Executive Director GFT Germany
Quote
Bereits über 6 Millionen Kreditkarten-Kunden werden von PLUSCARD betreut. Mit der steigenden Anzahl der Karten erhöhen sich selbstverständlich die Anforderungen an die IT. Zentraler Ansatzpunkt ist die kontinuierliche Fortentwicklung der gesamten Anwendungslandschaft – ein wesentlicher Erfolgsfaktor von PLUSCARD. ”
Thomas Maas Geschäftsführer der PLUSCARD GmbH
Quote image

Presseinformation als PDF

GFT übernimmt Applikationsmanagement von Kernanwendungen bei PLUSCARD

Portrait von Bernd-Josef Kohl, Executive Director

Portrait von Thomas Maas, Geschäftsführer der PLUSCARD GmbH

Presseinformation als PDF

GFT übernimmt Applikationsmanagement von Kernanwendungen bei PLUSCARD

Portrait von Bernd-Josef Kohl, Executive Director

Portrait von Thomas Maas, Geschäftsführer der PLUSCARD GmbH